Sportlernacht – Die Nacht der Ehrungen

300–200_Sportlernacht_Programm

300–200_Sportlernacht_Nominierten

818-545_Sportlernacht_Ticketing

01_2017_ImmoLeague 300–200

01_2017_UBS 300–200

00_2017_Dank-Sponsoren 300–200

Die Sportlernacht 2017 findet am Freitag, 31. März 2017 im Dreispitz Kreuzlingen statt. Das Format wurde überarbeitet, sodass ein kurzweiliges, abwechslungsreiches und spannendes Programm auf die Nominierten und Gäste wartet.

Nach dem 2016 eine «einfache» aber sehr schöne Ehrung der Stadt Kreuzlingen durchgeführt wurde, präsentiert das neue OK 2017 nun die Sportlernacht. Bereits mit dem Namen wollte man augenscheinlich ein neues Zeichen setzen. Keine «Gala» mehr, sondern eine Sportlernacht soll es 2017 und in Zukunft sein. Bereits im Eingangsbereich und im Foyer wird man Veränderungen feststellen. Der rote Faden soll beim Betreten bis zum Verlassen des Dreispitzes nicht mehr aus der Hand und aus dem Kopf gehen. Die Sportlernacht ist mehr als Siegerinnen und Sieger, mehr als Platz 1 im sportlichen Sinn. Sport ist auch Unterhaltung, Emotionen und vor allem gibt es tolle und bemerkenswerte Leistungen die nicht immer mit einem Podiumsplatz enden. Natürlich wird man den Fokus bei den Ehrungen beibehalten, aber viele andere nicht vergessen, die unermüdlich und mit viel Begeisterung und Einsatz sich für ihren Sport und ihren Verein einsetzen. Das Rahmenprogramm wurde sehr sorgfältig, abwechslungsreich und witzig gestaltet. Akrobatik, Tanz, Gesang und Musik sowie die erfrischenden und bereits bestensbekannten Moderationen von Lukas Studer führen durch den Abend. Dazu warten zwei, drei Überraschungen auf die Saalgäste, die an dieser Stelle nicht verraten werden. Es wird was geboten, soviel kann versprochen werden!

Die Nominierten

Bei den Einzelsportlerin bietet sich ein spannendes Teilnehmerfeld. Mit Noemi Amrhein und Nico Stahlberg sind bekannte Gesichter dabei, die mit ihrer Konstanz auf sich aufmerksam machen und somit die Nomination mehr als gerechtfertigt. Mit Kira Klein ist eine Kandidatin dabei, die gleich in zwei Sportarten im Spitzensport auftrumpft. Im NLA-Team beim HSC und eine Top Leichtathletin. Mit Joel Girrbach ist ein neues Gesicht nominiert. Joel ist die Nr. 1 in der Schweizer Golf-Rangliste und verbessert sich kontinuierlich von Jahr zu Jahr setzt schon internationale Akzente. Mit Chiara Strickner vom Schwimmclub Kreuzlingen wird auch die Vorjahres-Sieger-Sportart erneut vertreten. Die Leistungen von Chiara waren 2015 schon beachtlich und 2016 hat sie diese wiederholt und verbessert, sodass die logische Folge ein Nominationsplatz ist.

Bei den Teams hat es ebenfalls ein breites Spektrum welches zur Wahl gestellt wird. Zum Beispiel die Faustgallerinnen Kreuzlingen,  die NLB-Meister wurden. Das junge Team hat sich diese Nomination genauso verdient wie die Geräteturngruppe Tägerwilen die 2016 Schweizer Meister wurden. Das Paddel-Duo Muriel Dörsing und Samantha Weber feierten einen 1. und 2. Platz an den Schweizermeisterschaften. Die Handballerinnen des HSC Kreuzlingen sorgen schon seit einigen Jahre für Furore mit dem Höhepunkt 2016, dem Aufstieg in die höchste Spielklasse. Für einmal stehen nicht die NLA-Wasserballer zur Wahl, sondern das NLB-Team des SCK. 3x in Folge wurden sie NLB-Meister, welches als Nachwuchsteam ebenfalls eine zu werdende Leistung ist. Erstmal reicht es zur Nomination oder vielleicht doch noch für mehr? Details zu den nominierten Teams…

Sportförderer des Jahres

Eine weitere Kategorie ist die Sportförderer des Jahres. Die Auszeichnung wird vom Vorstand des Sportnetz Regio Kreuzlingen, der Fachjury und dem OK Sportlernacht bestimmt.

Kreativer Verein

Neu wurde die Kategorie «Kreativster Verein» ins Leben gerufen. Pro Gemeinde der Region Kreuzlingen wurde ein Verein angeschrieben, um in einem 90-Sekunden-Video seinen Sport oder seinen Verein vorzustellen. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Speziell daran ist, dass das Saalpublikum fünf Filme zu sehen bekommt und direkt im Saal mit einer Dezibel-Abstimmung den Sieger ermittelt. Mit dieser Kategorie wird jedem Verein und jeder Gemeinde in der Region die gleiche Chance geboten, da nicht die Grösse des Vereins, sondern die kreativen Köpfe gefordert sind.

Lukas Studer führt wieder durch den Abend

Mit Lukas Studer konnte auch in diesem Jahr und somit bereits zum vierten Mal der einheimische Sportmoderator des Schweizer Fernsehens verpflichtet werden. Die Zusammenarbeit zwischen ihm und dem OK ist zum einen sehr interessant und zum anderen spürt man seine Nähe zur Heimat, seine Begeisterung und Willen ein Teil eines schönen Abends zu sein. Diese gegenseitige Motivation und Vorfreude auf den Abend wird mit Sicherheit wieder eine kompetente und witzige Moderation folgen lassen an der Sportlernacht.

Dank den Sponsoren

Obwohl man im OK versucht hat vieles zu optimieren ist so ein Anlass ohne Sponsoren nicht durchzuführen. Das Sportnetz Region Kreuzlingen und im speziellen das OK der Sportlernacht bedankt sich bei allen Sponsoren und Gönnern für die Unterstützung dieser Sportlerehrung.

Keine Antworten zu "Sportlernacht – Die Nacht der Ehrungen"


    Du hast etwas zu sagen?

    HTML Tags möglich